Mi

05

Jun

2013

Danke

Der Einzug ist geschafft. Es sind zwar noch einige Punkte durchzuführen und einige Mängel zu korrigieren, aber wir sind „drin“.

 

Als vorerst abschließenden Blog-Eintrag wollen wir uns bei den vielen Menschen bedanken, die uns in den letzten Wochen so sehr unterstützt haben, sei es durch tatkräftige Unterstützung, finanzielle Hilfe, Unterkunft, Tipps und Ratschläge oder einfach nur fürs Daumendrücken oder die Versuche uns psychisch wiederaufzurichten.

 

VIELEN DANK EUCH UND IHNEN ALLEN!

 

Damit werden wir auch vorerst unser Bautagebuch hiermit beenden. Evtl. Neuigkeiten über Vorgänge/ Ereignisse bzgl. IBGHaus und der Firma Me&Il Bauservice bzw. Tom Bau werden wir hier natürlich weitergeben.

0 Kommentare

Sa

18

Mai

2013

Rückblick

Zuletzt hatten wir berichtet, dass wir voller Hoffnung waren mit unserer zweiten Baufirma Me&Il Bauservice unser Bauvorhaben erfolgreich beenden zu können. Doch leider war es mehr oder weniger nur der Gang vom „Regen in die Traufe“…

 

Es begann gut mit der Firma Me&Il Bauservice – im Dezember 2012 tat sich sehr viel…das Dach wurde geschlossen (die Eindeckung erfolgte zwar erst Anfang Januar), die Roharbeiten Elektro und Sanitär wurden vorgenommen, auch der Trockenbau ging gut voran. Doch mit den Weihnachtsfeiertagen kamen die ersten Zeichen der Ernüchterung. Zahlreich gegebene Versprechungen wurden nicht eingehalten, kurz in der Weihnachtszeit passierte nichts, was hauptsächlich darauf geschoben wurde, dass sie aktuell grad kein Material bekommen – das sollte man planerisch aber vorher wissen, dass die Geschäfte während den Weihnachtstagen nur begrenzt geöffnet haben.

 

Na ja, auf unser dauerhaftes Drängen hin ging es dann im Januar wieder weiter, leider merklich schleppender als zuvor bis Anfang Februar gar nichts mehr ging. Jetzt wurde es richtig schlimm: Es wurde versucht auf uns Kosten abzuwälzen (obwohl wir bereits deutlich in Vorkasse gegangen sind); die geschäftsführenden Personen schoben sich gegenseitig die Schuld zu – das wir bzw. unser Bauvorhaben auf der Strecke blieb, war ihnen egal.

 

Durch die Ereignisse begannen wir nun auch Nachforschungen über die Firma zu betreiben. Und was wir herausfanden war erschreckend. Auch was wir von ebenso geschädigten Bauherren und Personen zu hören bekamen war nicht zu fassen.

 

Ende Februar verstrich dann der Fertigstellungstermin, ohne dass es irgendjemand von der Firma interessiert hätte. Anfang März gab es auf unseren Wunsch hin nochmals ein Treffen mit allen verantwortlichen Führungspersonen und es wurde uns hoch und heilig versprochen, dass sie sich ab sofort wieder bemühen unser Haus schnellstmöglich fertigzustellen. Trotz dieser Versprechen wuchs bei uns die Angst stetig bald auf der Straße zu stehen, da unsere Mietwohnung auf Anfang April von uns gekündigt worden ist.

 

Auf die Versprechungen konnte man leider wie zu erwarten war nichts geben. Die „Führungskräfte“ schoben sich lieber weiterhin die Schuld gegenseitig zu. Ende März begannen wir die Fertigstellung in Eigenregie weiterzuführen. Ab jetzt konnte man auch wieder Fortschritt sehen. Me&Il Bauservice bzw. die Firma Tom Bau, wie sie sich Ende Februar umbenannt/ umfirmiert hat (mitgeteilt in einer formlosen Email), haben wir dann letztlich per Anwaltsschreiben eine letzte Frist gesetzt, dass sie endlich ihren Pflichten nachkommen sollen. Doch auch dies wurde von den Herren ignoriert.

 

Durch diverse Kontakte und Nachforschungen unsererseits fanden wir heraus, dass die Firma nicht mehr an der offiziellen Firmenadresse beheimatet ist, auf den offiziellen Kontaktwegen konnte man niemanden mehr erreichen. Auch im Handelsregister war weder der Firmensitz noch die Umfirmierung bekannt gegeben worden.

 

Nachdem wir Beweise in der Hand hielten, dass von uns gezahlte Gelder von den Herren veruntreut und fremdverwendet worden sind und dass die Firmenkonten „leer“ waren, haben wir Ende April Strafanzeige erstattet.

 

Zusammengefasst: Hände weg von der Firma Me&Il Bauservice/ Tom Bau aus der Umgebung von Krefeld!


Die Fortführung des Baus in „Eigenregie“ ging relativ schnell voran, doch leider nicht schnell genug, so dass wir Ende April „obdachlos“ waren.

 

Mit großer Hilfe und Bemühungen von vielen Menschen konnten wir Mitte Mai einziehen. Es waren/ sind zwar noch lange nicht alle Probleme und Mängel behoben, aber wir haben endlich wieder ein „Zuhause“.

0 Kommentare

Mi

28

Nov

2012

Der Stillstand ist vorbei!

In den letzten Wochen haben wir durch unseren Baubegleiter eine neue Baufirma gefunden: Me & Il Bauservice GmbH. Außerdem haben wir das Angebot von Athleticos für die Fenster angenommen, da diese ja bereits auf unserem Grundstück stehen.

 

Wir hoffen jetzt, dass wir gemeinsam mit den Firmen Me&Il, Athleticos, Wehrle Tiefbau und unserem Baubegleiter unser Bauvorhaben doch noch erfolgreich beenden können.

 

Nachdem die Inhalte geklärt waren, haben uns leider die beteiligten Banken blockiert und behindert. Hinzu kam auch noch ein unzuverlässiger Angestellter der Post, so dass weitere zwei Wochen Zeitverschwendung zu notieren waren.

 

Doch in dieser Woche geht endlich wieder etwas:

  • Schönste Meldung: Der Vertrag mit IBGHaus wurde am 26.11.2012 fristlos gekündigt! Bis auf die Zusammenstellung der Schadensersatzforderung ist das Kapitel IBGHaus damit beendet!
  • Des Weiteren gab es am Montag die erneute Grundeinrichtung der Baustelle zu vermelden: Das Gerüst wurde aufgebaut und die Toilette geliefert und aufgestellt.
  • Seit Dienstag sind die Handwerker nun am Mängel beseitigen und haben mit den Arbeiten am Dach begonnen.

 

Wenn alles gut läuft ist bis Ende der Woche das Dach mindestens mit Folie und Lattung bedeckt und am Freitag ist der Termin für die Montage der Fenster und Außentüren.

Nach dem Wochenende wird es dann endlich mal wieder einen Grund geben eine neue Fotogalerie auf unser Homepage stellen zu können.

 

Ach ja: Auf eine offizielle Meldung der Insolvenz von Seiten von IBGHaus oder Insolvenzverwalter warten wir immer noch...

 

0 Kommentare

Mo

05

Nov

2012

Es ist viel passiert...

Deshalb hat die Aktualisierung unseres Bautagebuchs etwas darunter gelitten.

 

Was ist alles passiert?

 

Allgemein

  • Das letzte Kapitel von IBGHaus wurde offiziell aufgeschlagen:
    Amtsgericht Neumünster, 92 IN 170/12: In dem Insolvenzantragsverfahren über das Vermögen der IBG Holding GmbH (Registergericht: AG Kiel HRB 2499 RD), Hollerstraße 124, 24782 Büdelsdorf, vertreten durch den Geschäftsführer Herrn Marc Pohlke ist am 2.11.2012, 8.00 Uhr, Rechtsanwalt Reinhold Schmid-Sperber, Westring 455, 24118 Kiel zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestellt und ein Zustimmungsvorbehalt angeordnet worden (§ 21 Abs. 2 Nr. 2, 2. Alt. InsO).

    Der bzw. die Insolvenzanträge für alle Firmenteile von IBGHaus wurden nun offiziell gestellt.

 

Bei uns

Wir haben den "Reset"-Knopf gedrückt:

  • Wir haben uns juristische Hilfe für die Abwicklung der Kündigung unseres IBGHaus-Bauvertrags hinzugeholt.
  • Wir sind momentan am Prüfen der Angebote für die Fertigstellung unseres Bauvorhabens.
  • Wir sind in den Bauherrenschutzbund eingetreten.
  • Wir führen Gespräche mit unserem Vermögensberater und unserer Bank bzgl. des weiteren finanziellen Verlaufs und der leider nötigen Nachfinanzierung - Danke nochmals IBGHaus, dass dies notwendig wurde!

Diese Woche werden wir weiterhin alle Angebote auf Details prüfen und uns für eines entscheiden. Dann hoffen wir natürlich, dass unsere Bank uns keine Steine in den Weg legt bei der zukünftigen Vorgehensweise und den Weg mit uns geht. Des Weiteren hoffen wir, dass ein Termin für eine Begutachtung unseres aktuellen Bautenstands und Aufnahme evtl. Mängel zustande kommt, so dass als Abschluss unserer IBG-Zeit auch ein offizielles Gutachten vorliegt.

Wenn dies alles so klappen sollte, wie wir uns erhoffen, haben wir die Hoffnung, dass wir zeitnah hier endlich wieder von Baufortschritt bei unserem Bauvorhaben berichten können. Drückt uns die Daumen :-)

 

0 Kommentare

Fr

19

Okt

2012

Frust...

Eigentlich gibt es nichts Neues zu berichten. Es wird verhandelt, verhandelt, verhandelt und Bauherren werden weiterhin einfach ignoriert. Wir fordern mittlerweile seit zwei Wochen unseren Finanzierungssicherungsschein zurück, aber wie immer passiert nichts. Emails, Post per Einschreiben, Anrufe - es wird komplett alles ignoriert.

 

Nachdem wir unter der Woche positive Gespräche mit Treuhandwerk geführt hatten und auch unser begleitender Bausachverständige seine Hilfe angeboten hatte, um unser Haus "winterfest" zu bekommen, hat uns gestern die Bank einen Knüppel zwischen die Beine geworfen. Sie wollen unbedingt den Schein zurück oder ein entsprechendes Schriftstück. Im kürzlich davor geführten Telefonat hat sich das noch ganz anders angehört - "wir wollen Ihnen keine Steine in den Weg legen und die Bank ist auch interessiert, dass ihr Bauvorhaben fertig wird". Nein, Steine hat Sie uns nicht in den Weg gelegt, sondern gleich einen ganzen Felsbrocken :-(

 

Die Stimmung ist auf jeden Fall mal wieder auf dem Nullpunkt angelangt. Vielleicht sollten wir auf Duplo umrüsten, dann hätten wir zwei erfahrene Bauleiter :-)

Neue Bauleiter?
Neue Bauleiter?
0 Kommentare

Mi

10

Okt

2012

Erneute Verhandlungen...

Allmählich will ich nicht mehr. Nachdem vor einer Woche verkündet wurde, dass IBG Haus den Insolvenzantrag stellt, gibt es diese Woche doch wieder Verhandlungen zwischen IBG Haus und Industriepartnern/ Investor(en), um den "Karren aus dem Dreck zu ziehen"...

 

Deadline der Verhandlungen ist das Ende dieser Woche - wenn das mal wieder kein Zeitspiel ist...

0 Kommentare

Do

04

Okt

2012

Ich geh mit meiner Laterne...

...und meine Laterne mit mir. Das Licht geht aus, wir geh'n nach Haus... rabimmel rabammel rabum...

 

Blöd nur, dass wir kein Haus haben.

 

Heute ist zwar nicht St. Martin, aber unser Bauträger hat heute die Insolvenz beantragt.

 

Wir sind erst mal auf der Suche nach der Zuversicht, dass alles doch noch ein gutes Ende nehmen wird... :’-(

0 Kommentare

Sa

29

Sep

2012

Heute mal Bilder statt Worte...

Wir hätten da ein paar neue Ansichten zu "Bodensee" oder "Seenplatte"... :-(

Bodensee
Bodensee
Seenplatte
Seenplatte
0 Kommentare

Di

25

Sep

2012

Einige Baustellen???

Nach dem wir zum Ende der letzten Woche über Zeitangaben philosophiert haben, können wir heute nach dem gestrigen Bericht im NDR (http://www.ndr.de/ratgeber/verbraucher/haushalt_wohnen/markt7251.html) über die Definition von "einige Baustellen" nachdenken.

Über diese Untertreibung kann man als Betroffener nur traurig mit dem Kopf schütteln.

 

Leider wurde die gesamte Misere "IBG" unserer Meinung nach nicht genügend in den Mittelpunkt gesetzt und man hat nach dem Bericht den Eindruck, dass es nur ein paar wenige betroffene Bauherren gibt, was aber nicht so ganz der Wahrheit entspricht!

1 Kommentare

Fr

21

Sep

2012

Ein bisschen Philosophie...

... über die Zeit zum Wochenende.

 

Es ist wieder eine Woche vorbei, ohne dass sich irgendetwas auf unserem Grundstück getan hat, geschweige denn gab es die versprochenen Informationen von IBG Haus.

 

Aus lauter Langeweile hier einmal ein paar Analysen zu Zeitangaben von IBG Haus:

 

… Die Außen- und Innenwände werden erstellt, danach erfolgt das Auflegen der Betondecke. Der nächste spannende Moment für Sie ist das Richten des Dachstuhls, dann ist nämlich Richtfest! Die erste Gelegenheit, Ihren Bekannten und Verwandten voller Stolz Ihr neues Heim zu präsentieren. Und bereits wenig später steht der geschlossene Rohbau mit Dacheindeckung, Fenstern und Außentüren da. Jetzt sieht es schon wie ein richtiges Haus aus…

(Zitat von http://www.ibg-haus.de/ibghaus/bauinfos/ihr-weg-zum-haus/)

 

Bei uns: 

„bereits wenig später“ = mittlerweile fast zwei Monate


…Zu diesem Zeitpunkt arbeiten wir die Fortsetzungsplanung für jedes einzelne Bauvorhaben aus. Bitte lassen Sie uns dafür ein paar Tage Zeit. Einzelne Bauvorhaben werden bereits diese Woche fortgesetzt. Sie werden definitiv in den nächsten Tagen darüber informiert, wie es bei Ihrem Bauvorhaben weitergeht…

(Zitat aus dem offenen Brief vom 6.9.2012 vom Geschäftsführer Herr Pohlke)

 

Bei uns (und vielen anderen Bauherren):

„Ein paar Tage Zeit“/ „in den nächsten Tagen“ = mehr als zwei Wochen


Fazit:

Entweder verstehen IBG-Bauherren grundsätzlich Zeitangaben falsch oder die Bauherren werden weiterhin von IBG Haus hingehalten und erhalten immer noch keinerlei Informationen.

 

Welche Feststellung die Richtige ist, kann ja jeder für sich selbst entscheiden… In diesem Sinne wünschen wir allen ein schönes Wochenende. Wir sind gespannt, über was wir in der kommenden Woche berichten bzw. nicht berichten können...

0 Kommentare

Mo

17

Sep

2012

Neue Woche, altes Leid

Eine weitere Woche beginnt und was hören wir: Das Schweigen im Wald. Nichts, nichts und wieder nichts.

Letzten Donnerstag hätten wir eigentlich einen Termin mit unserer Bauleiterin Frau P. gehabt, doch diese musste den Termin auf Anweisung von ganz oben - Frau G. - absagen - zur Erfüllung von wichtiger Sonderaufgaben!

Auch von Frau G. haben wir immerhin eine Antwort (mit ganzen zwei Sätzen) auf unsere zahlreichen Emails erhalten, Zitat: "Sobald die erforderlichen Informationen komplett vorliegen werden wir Sie informieren."  

Und wir warten und warten und warten. Wie hieß es in dem offenen Brief - "ein paar Tage Geduld" - fragt sich nur was IBG bzw. Herr P. unter ein paar Tagen versteht, mittlerweile sind wir seit Erscheinen des Briefs bei 11 Wartetagen angelangt...

Unsere Bauleiterin ist jetzt erst mal zwei Wochen in Urlaub (kann sie ja auch, es passiert ja sowieso nichts). Aber das bisher erhaltene Abwesenheitsschreiben mit Nennung einer Vertretung von IBG haben wir nicht erhalten. Ist ja auch im Prinzip egal, hat mir der Mitarbeiter von der Niederlassung Neu-Isenburg am Telefon (auch hier habe ich unglaublicherweise wieder jemanden erreicht) gesagt, da auch der vertretende Bauleiter keine anderen/ neuen Informationen hat. Weiterhin erzählte mir der Mitarbeiter von weiteren Gesprächen der Geschäftsführung am letzten Wochenende. Die Ergebnisse, bzw. oder ob es Ergebnisse gegeben hat, sind noch nicht bekannt. Meine Feststellung/ Frage danach, ob der offene Brief an die Bauherren nicht eine glatte Lüge gewesen ist, wollte er nicht bestätigen, musste aber wohl auch schmunzeln und stellte fest, dass man ja nicht weiß wie Herr P. seine getätigten Aussagen in dem Brief interpretiert. Also auch bei den angestellten Mitarbeitern bei IBG herrscht wohl allmählich Resignation und Sarkasmus, da auch sie weiterhin mit Informationen ganz klein gehalten werden. Also keine Änderung der Informationspolitik seitens der IBG.

 

0 Kommentare

Mo

10

Sep

2012

Eins, zwei, drei - Gerüstfrei

Wegen dem Kontakt zu Treuhandwerk sind wir am Wochenende mal wieder an unserem Grundstück vorbei gefahren. Und der Bericht stimmte, das Gerüst wurde abgebaut. Bei dem heutigen Telefonat mit unserer Bauleiterin haben wir erfahren, dass das Gerüst nicht von IBG beauftragt wurde, sondern von der Firma Pauli-Bau. Dass das Gerüst abgebaut wurde, wusste sie hingegen nicht. Sie will deswegen nochmals nachfragen. Somit hat sich auf unserem Grundstück mal wieder etwas getan, leider nur nichts Erhofftes. Vielleicht bekommen wir am Donnerstag bei dem vereinbarten Vor-Ort-Gespräch neue Informationen. Aber ansonsten gilt bei IBG wohl weiterhin das Credo "Keine Informationen für Mitarbeiter und Bauherren"! 

0 Kommentare

Fr

07

Sep

2012

"Offener" Brief an die Bauherren

Wow - seit wochenlangem Warten, gibt es endlich mal eine offizielle Stellungsnahme von der Geschäftsführung...

Aber was steht drin ... Bitte Warten und Geduld haben - das, was wir als Bauherren schon wochenlang bereits tun... Wir wollen doch endlich mal Taten sehen. Und das in erster Linie Baustellen anlaufen werden, bei denen es etwas zu verdienen gibt, kann man sich denken...

Es herrscht weiterhin Frust. Allerdings bedingt durch den offenen Brief gibt es am Ende des Tunnels ein ganz, ganz kleines Licht, dass zumindest die Lichter nicht komplett ausgehen...

0 Kommentare

Di

04

Sep

2012

Und weiterhin nichts Neues

Neue Woche - altes Leid... Versuche diverse Ansprechpartner zu erreichen gelang wie immer nicht, bzw. mit dem üblichen Ergebnis:

Unsere Bauleiterin haben wir erreicht, aber sie hatte für uns keinerlei neue Informationen. Wir hoffen, dass wir von Ihr nun die Namen der Firmen erhalten, die für unser Bauvorhaben geplant waren, so dass wir diese evtl. für den Weg der Eigenleistung gewinnen können. Aber leider steckt da dann auch IBG weiterhin mit drin, da die entsprechenden Gewerke aus dem Vertrag bei IBG genommen werden müssen :(

Der Versuch Neu-Isenburg zu erreichen, landete wie immer in Hannover - auch hier keine neuen Informationen. Laut Stand der Hotline ist die Investorenschaft/ Partnerschaft mit Don International immer noch fix, Logo von IBGHaus ist auf der Seite von Don International auch wieder drauf, dieses war zwischenzeitlich verschwunden.

Der Versuch den Pressesprecher Herr K. zu erreichen glückte auch nicht.

 

Mittlerweile haben die Anzahl der Tage der Bauverzögerungszeit die Anzahl der Tage der ursprünglichen Bauzeit überholt. Es herrscht weiterhin Frust, Frust, Frust...

0 Kommentare

Di

28

Aug

2012

Aktuell geführtes Gespräch mit unserer Bauleiterin

Bericht von aktuell geführtem Gespräch mit unserer Bauleiterin:

Sie hielt sich sehr bedeckt und konnte oder wollte keine großartigen Aussagen treffen. Folgende Aussagen hat sie jedoch getätigt:

  • Der Investor ist definitiv an Bord
  • Es geht diese Woche an jeden Bauherren ein Schreiben von IBGHaus
  • Die Anmietung der Bauleiterwohnung für sie hier im Süden wurde aktuell verlängert.

Sie wusste allerdings weder den Inhalt des kommenden IBG-Schreibens, noch wann bei uns die Dachdecker anfangen.

0 Kommentare

Di

28

Aug

2012

Erstellung des Bautagebuchs

Nachdem wir gestern das traurige Jubiläum von 100 Tagen Bauverzug "feiern" konnten, haben wir beschlossen unsere Erfahrungen und Erlebnisse auch im Internet zu dokumentieren. Wir werden in den nächsten Tagen nach und nach die vergangenen Erlebnisse nachdokumentieren und Euch natürlich auch immer über den aktuellen Stand der Dinge berichten.

 

Aktuell warten wir seit mehr als drei Wochen auf den Dachdecker. Immerhin wurden zwischenzeitlich Fenster und Türen geliefert. Die Verbesserung der letzten Mängel vom Mauerwerk stehen auch noch aus.

 

Über Kommentare, Hinweise für Verbesserungen oder Kontakte mit anderen IBG-Bauherren (sowie natürlich über jeden anderen Kontakt auch) freuen wir uns jederzeit.

1 Kommentare